Beratung

Traditionell setzen viele soziale Institutionen auf Auftragsarbeiten in den Bereichen Produktion und Dienstleistungen. Das veränderte wirtschaftliche Umfeld (Globalisierung / Automatisierung / starker Franken) führen vermehrt zu Auftragsrückgängen. Gleichzeitig führen die Sparmassnahmen der Kantone zu grösserem Ertragsdruck.

Genügend Arbeit ist in diesem Kontext in zweierlei Hinsicht zentral: Erstens soll eine befriedigende Arbeitstätigkeit mit echter Wertschöpfung geboten werden und zweitens muss der erwirtschaftete Umsatz gesteigert werden.

Eigenprodukte als eigenes Geschäftsfeld mit Umsatz- und Wachstumspotential nimmt somit eine immer wichtigere Stellung ein.

Eigenprodukte bieten Chancen – stellen Institutionen aber auch vor Herausforderungen.

Eine Beratung in diesem Bereich richtet sich ganz nach den Bedürfnissen und Themenschwerpunkten der jeweiligen Institution. Von einem allgemeinen Überblick – was gibt es, wer macht es gut, wie kommt man zu Designs / Produktideen, wie kann man vertreiben – bis hin zu vertieften und langfristigen Mandaten – gemeinsame Produktentwicklung, Strategien und Visionen ausarbeiten, Prozesse begleiten – sind unterschiedliche und abgestufte Realisierungen möglich

Kompetenzen

Strategische Beratung

Betriebsanalyse
Markt- & Konkurrenzanalyse
Konzeptentwicklung
Konzeptbeurteilung
Aufbau- & Ablauforganisation
Budget & Investitionsplanung
Marketing- & Kommunikationsstrategien
Umsetzungsplanung & -begleitung

Support bei operativer Umsetzung

Fachliche Beratung & Support
Systematisierung Ablauforganisation
Systematisierung Kommunikation
Entwicklung Dienstleistungsqualität
Produktoptimierung & Produktentwicklung
Begleitung Marketingmassnahmen

Referenzen

Stiftung Emra, Brig
Beratung und Workshop vor Ort – Sommer 2016

«Bei uns herrschte ein undurchlässiger Urwald voller Produkte, der Weg hindurch war kaum mehr zu sehen. Franziska Bründler hat den Weg wieder begehbar gemacht und uns bei einer zweitägigen Weiterbildung ein Durchkommen durch das Dickicht ermöglicht.

Sie lehrte uns eine etwas andere Sichtweise auf die Vielfalt unserer Produktepalette.

Die Anzahl der Produkte wurde reduziert, die Auswahl optimiert und die Herstellung vereinfacht.

Wir befinden uns zwar immer noch in einem Lernprozess. Doch dank der Unterstützung von Franziska Bründler liegt nun der künftige Weg klarer vor uns. Danke für die vielen wertvollen Tipps und Anleitungen.»

Joëlle Zangger
Bereichsleiterin Animation und Beschäftigung

Kompetenzzentrum APPISBERG, Männedorf 
Beratung und Workshop vor Ort – Februar 2017

Aufgrund einer Überprüfung zum Aufbau einer neuen Abteilung rückte bei unserer Institution die Option der Eigenproduktion vermehrt in den Mittelpunkt. Bei Recherchen im Web sind wir auf Fidea Design gestossen und haben Franziska Bründler für einen internen Workshop angefragt. Ziel der Beratung war es, Zielmärkte zu definieren und die internen und externen Möglichkeiten der Produktentwicklung zu erläutern.

Unser Team hat diesen Workshop als sehr inspirierend, gleichzeitig aber auch ernüchternd erlebt. Franziska Bründler hat engagiert, kompetent und nachvollziehbar erklärt, was der gesamte Prozess der Produktentwicklung mit seinen Möglichkeiten und Gefahren bedeutet.

Wir haben im Verlaufe des Workshops sowohl unsere Stärken aber auch unsere Grenzen erkannt. Der gesamte Prozess vom Design bis zur Vermarktung verlangt einen hohen Grad an berechtigt geforderter Professionalität: von der Produkteentwicklung bis hin zur Vermarktung. Unser Kerngeschäft ist und bleibt aber die Ausbildung und darauf wollen wir uns auch in Zukunft fokussieren. Trotz diesen Grenzen realisierten wir, was unser Part ist; nämlich qualitativ hochwertig produzieren - und was unseres nicht ist: Neues entwickeln und in einen Markt mit namhaftem Label und einer Vielzahl von Produkten einsteigen.

Der Workshop war wertvoll für uns, da wir klarer gemerkt haben, worin wir wirklich gut sind: im Umsetzen oder praktischen Verbessern von designten Ideen. Da, wo wir gut sind, wollen wir bewusst verstärken und in Zukunft Kooperationen suchen.  

Verena Schmid-Volz
Bereichsleiterin Integration und Mitglied der Geschäftsleitun
g