Programm

Vormittag

8.15 – 9.00 Uhr - REGISTRIERUNG & KAFFEE 

9.00 Uhr - BEGRÜSSUNG 

9.15 – 10.00 Uhr - EIGENPRODUKTE – CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN
Marktübersicht: Franziska Bründler – Fidea Design, Markus Britschgi – Blue Eyes Marketing 

Zum Einstieg der Tagung wird eine Marktübersicht präsentiert. Basierend auf gesammelten Erfahrungen bei Workshops und Coachings und abgestützt auf eine kompakte Umfrage, werden die folgenden Themenschwerpunkte angesprochen: Berücksichtigt die Unternehmensstrategie explizit Eigenprodukte?
In welchem Verhältnis steht Auftragsarbeit und Eigenproduktion? Welche Vertriebskanäle werden angegangen? Welche Ziel- und Kundengruppen werden mit den Produkten angesprochen? Ziel ist es, ein kompaktes Bild der aktuellen Situation zusammenzutragen und einen Kontext für die kommenden Vorträge zu schaffen. 

10.00–10.30 Uhr - DIE SICHT DES KUNDEN
Kundenperspektive: Susanne Schmid – Einzelstück / Scout

Die Tagung beginnt mit der Sicht und den Bedürfnissen des Kunden. «Ethik küsst Ästhetik» ist der Leitgedanke der Schweizer Ladenkette Changemaker. Sie vereint schöne und gute Produkte aus fairer und ökologischer Produktion unter einem Dach. Insgesamt sieben Filialen zeigen, dass diese Kombination beim Endkunden auf ein grosses Interesse stösst. Susanne Schmid fokussiert die Kundensicht. Was braucht es, damit ein Produkt für den Fachhandel attraktiv ist? Wie denkt ein Einkäufer, was sind seine Ansprüche an ein Produkt und welche Margen verlangt er? 

10.30 – 11.00 Uhr - PAUSE

11.00 – 11.45 Uhr - WIE LASSEN SICH PRODUKTE VERKAUFEN?
Vertrieb: Thomas Menz – Stiftung Brändi 

Mit insgesamt 1800 Beschäftigten ist die Stiftung Brändi einer der grössten Arbeitgeber in der Zentralschweiz. Zum einen arbeitet sie eng mit Industrie und Gewerbe zusammen, zum anderen setzt die Stiftung stark auf Eigenprodukte, welche über den Handel, online und ihren eigenen Geschäften vertrieben werden. Thomas Menz spricht über die Bedeutung von Fremd- und Eigenprodukten, Zielmärkte, Margenproblematik, verschiedene Vertriebskanäle und präsentiert Beispiele aus dem eigenen Unternehmen. 11.45–13.30 Uhr Mittagessen 

Nachmittag

13.30 – 14.15 Uhr - ERFOLGREICHES BRANDING & ZIELFÜHRENDE KOMMUNIKATION FÜR ORGANISATIONEN, UNTERNEHMEN UND PRODUKTE
Vermarktung: Roland Thomann – Netvertising

Dank zwei Jahrzehnten Berufserfahrung in Agenturen, Unternehmen und NGOs weiss Roland Thomann, wie erfolgreiche Kommunikation entsteht. Er versteht, wie Branding und Kommunikation ihre Ziele erfüllen können, und wie sich Produkte präsentieren müssen, damit sie von Konsumenten begehrt werden. Was braucht es für ein professionelles Erscheinungsbild neben Logo, Verpackung, Bilder, Schriften? Was bedeutet erfolgreiches Storytelling und Content Marketing im Austausch mit dem Fachhandel und dem Endkunden? Und wie geht man mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung um? Wie orchestriert man Kanäle wie Direkt-Mail, Newsletter, Website, PR, Social Media und Werbung zielgerichtet und effizient? 

14.15 – 15.00 Uhr - WIE ENTSTEHT EIN GUTES PRODUKT?
Produktentwicklung: Brigitta und Benedikt Martig-Imhof – Tät-tat 

Von der Marktanalyse über erste Ideen und Skizzen hin zum fertigen Produkt. Brigitta und Benedikt Martig-Imhof entwickeln mit ihrer Firma «tät-tat» seit 1994 Produkte, welche ausschliesslich in sozialen Institutionen produziert werden. Welche Rolle spielen dabei Design, Innovation und die Fähigkeiten der Klienten? Sie zeigen auf, wie Ideen entstehen und umgesetzt werden und somit gestalterisch und qualitativ hochwertige Produkte entstehen. 

15.00 – 15.30 Uhr - PAUSE 

15.30 – 16.30 Uhr - VON DER VISION ZUR GELUNGENEN UMSETZUNG
Best Practice: Sabine Meyer – Side by Side – Caritas Wendelstein Werkstätten 

«side by side» ist der Markenname der Designkollektion, welche die Caritas Wendelstein Werkstätten 2001 in Zusammenarbeit mit der Projektleiterin Sabine Meyer, der Grafikagentur factor product und mehr als 15 freien Designern entwickelt haben. Anhand von verschiedenen Beispielen zeigt sie auf, wie diese Zusammenarbeit immer wieder neue Produkte hervorbringt und zum nachhaltigen Erfolg von «side by side» beiträgt. 

16.30 – 17.00 Uhr - ZUSAMMENFASSUNG & ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN
Abschluss: Kuno Gut – Institut für Arbeitsagogik, Franziska Bründler – Fidea Design 

17.00 – 18.30 Uhr - NETZWERKAPÉRO

Moderation der Veranstaltung: Kuno Gut – Institut für Arbeitsagogik

Veranstalter